Bayern – Dortmund Tickets

Bayern München und Borussia Dortmund waren in den letzten Jahren in der Bundesliga die erfolgreichsten Mannschaften. Tatsächlich haben sie seit 2010 alle Meisterschaften unter sich ausgemacht. Auch wenn die Borussia nun einmal ein schlechteres Jahr erwischt hat, zählen die Spiele – egal ob in Bundesliga, DFB-Pokal oder Champions League – zwischen den beiden Kontrahenten immer noch zu den absoluten Topspielen der Bundesliga. Dementsprechend ist es meist auch sehr schwierig, Tickets für die Spiele zu kommen, sowohl beim Heimspiel des FC Bayern als auch beim BVB-Heimspiel – und das, obwohl beide Stadien weit über 70.000 Menschen Platz bieten.

Übersicht über die Ticketquellen

Quellen für FC Bayern - BVB Tickets

Nächstes Spiel: 31.03.2018, 15:30 Uhr, Allianz Arena
AnbieterDirekt zu den Fußball-Tickets
ViagogoBayern - BVB Tickets bei Viagogo (1484 verfügbar)
FC BayernTicketbörse des Vereins
FC BayernOnlineshop des Vereins

Quellen für BVB - FC Bayern Tickets

Nächstes Spiel: 04.11.2017, 15:30 Uhr, Signal Iduna Park
AnbieterDirekt zu den Fußball-Tickets
ViagogoBVB - Bayern Tickets bei Viagogo (2663 verfügbar)
BVBOnlineshop des Vereins

Ticket-Infos zu anderen Spielen

Alle Spiele FC Bayern München
Alle Spiele Borussia Dortmund

Tickets über die offiziellen Verkaufskanäle der Vereine

Um direkt beim jeweiligen Verein bestellen zu können, muss man auf jeden Fall Vereinsmitglied zu sein. Wer Vereinsmitglied beim FC Bayern ist, kann Karten sowohl für das Heim- als auch das Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund bestellen. Gleiches gilt für Vereinsmitglieder des BVB, diese können für beide Spiele Karten erwerben. Doch eine Vereinsmitgliedschaft ist keine Garantie dafür, dass man die Tickets tatsächlich bekommt. Viele Plätze in den Stadien sind durch Jahreskarten fest vergeben und als Kontingent für das Auswärtsteam stehen jeweils nur 10% der Stadionkapazität zur Verfügung.

Tickets beim FC Bayern

Die Verkaufsmodalitäten sind bei beiden Vereinen auch sehr unterschiedlich. Beim FC Bayern muss man in der Regel schon vor der Saison eine Bestellung abgeben. Das geschieht entweder über das Webportal, aber auch Bestellungen per Post oder Telefon sind noch möglich. Das gilt sowohl für das Heim- als auch das Auswärtsspiel des FCB gegen den BVB. Man erhält dann einige Wochen vor dem Spiel eine Rückmeldung, ob man tatsächlich Tickets bekommt. Zudem gibt es beim FC Bayern auch einen Onlineshop für Tickets, in dem die Karten nach dem Prinzip „First-Come-First-Serve“ verkauft werden – d.h. dort werden Tickets nach der Reihenfolge des Bestelleingangs vergeben. Dieser Verkauf findet jedoch nicht bei allen Spielen statt und beinhaltet meist nur sehr wenige Tickets. Da die Verkaufstermine hierfür auch nicht angekündigt werden, ist es sehr schwer, auf diesem Weg an Tickets für das Topspiel gegen Borussia Dortmund zu kommen, denn die wenigen Karten sind schnell alle vergriffen.

Außerdem stellt der FC Bayern eine Ticketbörse bereit, auf der Fans ihre nicht benötigten Karten wieder an andere Fans verkaufen können. Wenn Sie keine Karte bekommen haben bietet die Ticketbörse manchmal doch noch eine unverhoffte Chance auf eines der begehrten Tickets.

Tickets über Borussia Dortmund

Bei Borussia Dortmund werden die verfügbaren Karten meist zu einem bestimmten Termin über eine Telefon-Hotline verkauft. Hier ist dann natürlich damit zu rechnen, dass die Karten schnell ausverkauft sind und man trotz langer Wartezeit in der Warteschleife nicht sicher Tickets für das Traumspiel bekommt. Die Termine für den Verkauf werden angekündigt, dieser findet jeweils einige Wochen vor dem Spiel statt. Eine Ticketbörse, auf der man nicht benötigte Karten wieder verkaufen kann wird vom BVB nicht angeboten.

Inoffizielle Ticketbörsen im Internet

Es besteht natürlich die Möglichkeit, Tickets für die Spiele über inoffizielle Quellen zu kaufen. Im Internet gibt es verschiedene Ticketbörsen, über die man auch Karten für bereits ausverkaufte Spiele bekommen kann. Dort verkaufen nämlich andere Kartenbesitzer ihre nicht benötigten Karten. Dabei gilt jedoch: der Verkäufer kann den Preis für die verkauften Karten beliebig festlegen, der Preis kann also durchaus sehr hoch sein. Es gilt: Angebot und Nachfrage regeln den Preis. Da bei einem Topspiel wie der Begegnung zwischen Bayern und Dortmund die Nachfrage natürlich sehr hoch ist, sind es daher auch die Preise auf inoffiziellen Börsen. Sie finden in der Tabelle oben Links zu inoffiziellen Börsen, wo man auch bei ausverkauften Spielen noch Tickets bekommen kann, jedoch zu einem höheren Preis.

Bilanz

In der Bilanz der vorangegangenen Spielen dominiert natürlich der FC Bayern, der deutlich mehr Spiele gegen Borussia Dortmund gewinnen konnte als umgekehrt. Gerade bei Heimspielen ist der FCB sehr stark und hat nur wenige Spiele verloren. In den letzten Jahren, als die Borussia erstarkt ist, konnte diese ihre Bilanz jedoch ein bisschen aufbessern und sogar mehrmals in München in der Allianz Arena gewinnen.

Bei Heimspielen des BVB im Signal Iduna Park ist die Bilanz zwischen diesen beiden Vereinen derzeit ausgeglichen.