Tickets für Spiele von Darmstadt 98 (2017/18)

Nach über 30 Jahren kehrt Darmstadt 98 zur Saison 2015/16 in die erste deutsche Fußball-Bundesliga zurück. Dementsprechend groß ist die Euphorie und die Begeisterung und man darf davon ausgehen, dass eine sehr hohe Nachfrage nach den Tickets für die Heimspiele im Merck-Stadion am Böllenfalltor besteht. Wer eines der Spiele besuchen möchte sollte sich frühzeitig um die Beschaffung der Tickets kümmern. Hier finden Sie alle Informationen darüber, wie Sie an Eintrittskarten für die Spiele von Darmstadt 98 kommen.

Zur Saison 2017/18 ist Darmstadt 98 nun zurück in der zweiten Bundesliga, was eine Entspannung auf dem Kartenmarkt zur Folge haben dürfte.


Ticketportale für den Kauf der Eintrittskarten

AnbieterDirekt zu den Tickets
ViagogoTicket-Angebote von Viagogo ab 39 €
TicketbisTicket-Angebote von Ticketbis
Darmstadt 98Onlineshop des Vereins

Dauerkarten

Große Teile des 16.500 Zuschauer fassenden Stadions am Böllenfalltor werden in den Erstligaspielen durch Inhaber von Dauerkarten belegt sein. Wer bereits in der zweiten Bundesliga eine Dauerkarte besessen hat, hat die Möglichkeit diese für die erste Liga zu verlängern. Darüberhinaus werden in verschiedenen Verkaufsphasen auch neue Dauerkarten vergeben. Zunächst werden dabei die Vereinsmitglieder bedient, die bereits vor dem Bundesligaaufstieg ihre Beitrittserklärung abgegeben haben. Danach kommen die restlichen Mitglieder zum Zug und sollten danach noch Dauerkarten verfügbar sein, wird es einen freien Verkauf geben, bei dem jeder eine Dauerkarte erwerben kann.

Insgesamt werden etwa 10.000 bis 11.000 Plätze im Stadion durch Dauerkarteninhaber belegt sein.

Die Dauerkarten berechtigen die Inhaber übrigens auch zur kostenfreien Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln im gesamten RMV-Gebiet.

Tageskarten

Bedingt durch die geringe Kapazität des Stadions und die Belegung vieler Plätze durch Dauerkarteninhaber wird das Tageskartenkontingent für Spiele des SV Darmstadt 98 in der Bundesliga recht gering ausfallen, zumal auch noch 10% der Stadionkapazität für Fans der Gastmannschaft bereit gestellt werden muss. Details zum Vorverkauf der Lilien sind derzeit noch nicht bekannt. Man darf davon ausgehen, dass Vereinsmitglieder bei der Verteilung der Tickets bevorzugt behandelt werden bzw. dass es ohne Mitgliedschaft garnicht möglich sein wird, an Karten für die Heimspiele zu kommen.

Vorverkaufsstellen

Ein Teil der Tickets für die Heimspiele des SV Darmstadt 98 wird auf jeden Fall über einen Online-Ticketshop verkauft werden. Dieser Absatzweg hat sich mittlerweile bei allen Bundesligavereinen als Standard durchgesetzt. Darüberhinaus wird es auch Vorverkaufsstellen vor Ort geben, an denen die Fans sich ihre Eintrittskarten kaufen können.

Im Fanshop, direkt vor dem A-Block am Stadion, können sowohl Tickets als auch Fanartikel erworben werden.

Ticket & Fanartikelshop des SV Darmstadt 98
Nieder-Ramstädter-Straße 170
64285 Darmstadt

Eine Liste der weiteren Vorverkaufsstellen vor Ort kann der Webseite der Lilien entnommen werden, dort finden sich alle Standort inklusive Adresse.

Ticketpreise

Die Ticketpreise werden in den Erstligaspielen deutlich erhöht. Stehplätze werden nun (ohne Ermäßigung) für 15 bis 18 Euro angeboten, Sitzplätze kosten bis zu 40 Euro. Stehplätze mit Ermäßgung gibt es bereits ab 9 Euro.

Der bei weitem größte Teil des Plätze sind unüberdachte Stehplätze. Lediglich auf der Haupttribüne befinden sich 2500 überdachte Sitzplätze, alle anderen Plätze sind unüberdacht. Das Stadion am Böllenfalltor ist damit eines der wenigen Stadien in der Bundesliga, in denen man beim schlechtem Wetter sprichwörtlich im Regen steht.

Auswärtsspiele mit Darmstadt 98

Bei jedem Auswärtsspiel in der Bundesliga stehen der Gastmannschaft 10% der Stadionkapazität zur Verteilung an die eigenen Fans zur Verfügung. Sicherlich wollten auch zahlreiche Fans der Lilien ihre Mannschaft auf den Auswärtsspielen begleiten. Dies werden jedoch deutlich weniger sein als bei den Heimspielen, daher hat man bei den Gastspielen eine größere Chance, an Tageskarten zu kommen. Das Gastkontingent des SV Darmstadt wird vermutlich ebenfalls über den Online-Ticketshop auf der Webseite der Darmstädter verkauft werden. Eine Bevorzugung von Vereinsmitgliedern ist dabei ebenfalls denkbar.

Tickets auf dem Zweitmarkt

Man braucht kein Prophet zu sein um vorauszusehen, dass die Heimspiele in der 1. Fußball Bundesliga alle komplett ausverkauft sein werden. Daher wird man nicht für jedes Spiel Tickets über den offiziellen Weg bekommen. Insbesondere bei den Spielen gegen die Spitzenmannschaften wie den FC Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04 dürfte das sehr schwer werden.

Darmstadt 98 wird eine offizielle Ticketbörse für Inhaber von Stehplatz-Dauerkarten zur Verfügung stellen. Die Inhaber können dabei einzelne Spiele zum Nennwert der Tickets an andere interessierte Fans abgeben. Man darf davon ausgehen, dass gerade bei den Spielen gegen die Topmannschaften nur wenige Fans dieses Angebot nutzen werden und daher über diesen Kanal nur wenige Tickets in den Verkauf kommen.

Tickets sind meist auch auf inoffiziellen Verkaufsbörsen im Internet erhältlich. Dort können Fans nicht benötigte Tickets an andere Fans weiter verkaufen. Wer sein Ticket verkauft kann dabei jedoch den Verkaufspreis völlig frei selbst festlegen. Daher ist damit zu rechnen, dass die Preise dort deutlich höher sind als beim Direktkauf beim Verein. Gerade die Spitzenspiele dürften sehr teuer werden.

Wenn Sie einfach nur ein Spiel vom SV Darmstadt 98 sehen möchten sind Sie daher besser beraten, auf eines der „gewöhnlichen“ Spiele gegen ein Mittelfeldteam zu gehen. Hierfür wird es auch auf dem Zweitmarkt noch Tickets zu erschwinglichen Preisen geben. Bei Spitzenspielen dagegen müssen Sie auf dem Zweitmarkt mit Preisen, die das Mehrfache des Originalpreises betragen, rechnen.